Direct Marketing - Direktvermarktung


Direkte Zielgruppenansprache mit Response-Möglichkeit


Zusammengefasst [:Das Direct Marketing umfasst alle interaktions-, reaktions- und vor allem kundenorientierte Kommunikationsmaßnahmen, die darauf ausgerichtet sind, persönlichen Kontakt zwischen Anbieter und spezieller Zielgruppen zu erstellen und einen unmittelbaren gegenseitigen Informationsaustausch anzuregen. Das Direct Marketing läßt sich in drei Bereiche unterteilen: Reaktionsorientiertes Direct Marketing, Interaktionsorientiertes Marketing und Passives Direct Marketing.]

Nachfolgend zeigen wir auf, welche Ziele Ihr Unternehmen mit dem strategischen Einsatz von Kommunikationsinstrumenten des Direct Marketing erreichen kann, welche Zielgruppen Sie damit ansprechen und welche Vorteile und Chancen sich durch eine geplante Anwendung dieser Maßnahmen für Ihr Unternehmen ergeben. Für die Entwicklung Ihrer Kommunikationsstrategie haben wir Ihnen desweiteren einige beispielhafte Werbemittel aufgelistet..

Leistungsportfolio g+.

 

  • Projekt-Konzeption
  • Layout
  • grafische Umsetzung
  • Bildbearbeitung
  • Reinzeichnung
  • Datenübergabe (Druck/Digital)

Zum Beispiel: Versandmaterial, Fragebögen (print und online-pdf), Rückantworten, Nachfass-Briefe, individuelle Briefmarken, Mailings, Aktionsmaterial, Prospekte, Merchandise-Artikel, …


Ziele.

  • Erreichen explizit definierter/selektierter Zielgruppen
  • Reaktivierung von Altkunden
  • Neukundengewinnung
  • Langfristige Kundenbindung
  • Individuelle Kundenbetreuung
  • Initiierung persönliche Interaktion
  • Zielgruppenspezifische Informationsübermittlung
  • Wecken von (Kauf-)Interesse bei Rezipienten

  • Verkauf von Produkten/Dienstleistungen
  • Informationsvermittlung zu (Produkt-) Neuheiten
  • Kundennähe verbessern
  • Verbesserung des Folgekaufverhaltens
  • Verbesserung des Kundenservices
  • Steigerung der Vertriebseffizienz
  • Verbesserung der Erfolgsmessung

Die drei Kernbereiche des Direct Marketings.

REAKTIONSORIENTIERT

INTERAKTIONSORIENTIERT

PASSIV


(Reaktion und Dialog)

 

z.B.  adressierter Postversand mit Rückantwortkuvert,
z.B.  personalisierter Werbebrief mit Rückantwortkarte.

(unmittelbarer Dialog)

 

z.B.  Telefonmarketing

(allgemeine Aufmerksamkeit ohne Dialog)

 z.B.  Flugblätter,
z.B.  unpersonalisierte Mailings,
z.B.  Hauswurfsendungen,
z.B.  Kataloge.


Vorteile/Chancen.

REAKTIONSORIENTIERT

INTERAKTIONSORIENTIERT

PASSIV


Persönliche Ansprache:


Kundenbindung:


Nachbearbeitungsoptionen:


Reaktanzwahrscheinlichkeit:


Responsewahrscheinlichkeit:


Streuverlust:


Gestaltungsmöglichkeit:


grün: hoch  –  orange: mittel  –  rot: niedrig

Zielgruppen.

REAKTIONSORIENTIERT

INTERAKTIONSORIENTIERT

PASSIV


– personalisierte Privatpersonen
– personalisierte Entscheider
– Vertriebs- und Handelspartner

– personalisierte Privatpersonen
– personalisierte Entscheider
– Vertriebs- und Handelspartner

– undefinierte Zielgruppe
– Entscheider allgemein
– Vertriebs- und Handelspartner


Kommunikationsinstrumente des Direct Marketing.

exemplarische Auflistung von Werbemitteln

Aktionsmaßnahmen

Antwortkarten

Beilagen

Broschüren

Dreidimensionale Werbemittel

Einladungen

Give-aways

Mailings

Nachfass-Brief

Prospekte

Rückantwortkuverts

Simplex-Dialog (Mailings mit Responseabschnitt zur Rücksendung)

Verlosung

Versandumschläge

Werbebriefe